Bienen bilden – Zu Besuch beim Verein Mellifera e.V.

(Rosenfeld) Sandra Boser, Mitglied des Landtags und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen, hat am Mittwochnachmittag die Imkerei Fischermühle in Rosenfeld besucht und sich über die Arbeit des Vereins Mellifera e. V. und die Bienen informiert.

Gemeinsam mit Landrat Günther-Martin Pauli und Rosenfelds Bürgermeister Thomas Miller besichtigte Boser den Bienen-Erlebnisgarten. Ein wichtiges Thema des Treffens war Bienen und Bildung. Seit vielen Jahren setzt sich Mellifera e. V. mit der Initiative „Bienen machen Schulen“ für die Vernetzung von Pädagogen und Imkern ein, so dass junge Menschen die Möglichkeit erhalten mit und von den Bienen zu lernen. Sandra Boser in ihrer Funktion als bildungspolitische Sprecherin der Grünen im Landtag liegt das Thema sehr am Herzen. „Bienen spielen mit ihrer Bestäubungsleistung eine zentrale Rolle auf unserer Erde. Es ist wichtig, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche sich mit den Bienen und dem Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung auseinandersetzen.“

Ab November bietet Mellifera e. V. erstmals die berufsbegleitende Weiterbildung „Bienenpädagogik“ an. Der Schwerpunkt liegt auf der Durchführung von praktischen Aktionen mit Kindern und Jugendlichen rund um die Bienen. An fünf Terminen erhalten die Teilnehmer Anleitungen zu Übungen, Spielideen und Methoden des forschenden und spielerischen Lernens. Sandra Boser unterstützt das Projekt und will sich dafür einsetzen, dass die Imkerei Fischermühle als außerschulischer Lernort bekannter wird.

Über Mellifera e. V.:
Der gemeinnützige Verein Mellifera e. V. setzt sich seit 1985 für den Schutz von Biene, Mensch und Natur ein. Um auf die Gefährdung der Bienen aufmerksam zu machen und ihre Lebensbedingungen zu verbessern, gründete der Verein diverse Initiativen wie das Netzwerk Blühende Landschaft, Bienen machen Schule oder das Bündnis zum Schutz der Bienen.
www.mellifera.de

→ Schwarzwälder Bote vom 8.6.2018