GRÜNE besuchten auf Einladung von Sandra Boser MdL den Landtag von Baden-Württemberg

(Stuttgart) Auf Einladung der Grünen Landtagsabgeordneten und stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Sandra Boser machten sich am vergangenen Mittwoch, den 09. Oktober 2019 eine Gruppe von 17 Personen aus der Ortenau  auf den Weg nach Stuttgart, um einen typischen Plenartag im Landtag mitzuerleben.

Zu Beginn wurde die Gruppe am Landtagsgebäude vom Besucherdienst in Empfang genommen. Zuerst ging es zur informativen Einführung in den Parlamentsbetrieb im Medienzentrum. Es wurde erklärt, dass 143 Abgeordnete im Landtag das Volk vertreten, davon sind die GRÜNEN mit 47 Sitzen die stärkste Fraktion. Des Weiteren wurde über die Sitzordnung gesprochen und einige Begrifflichkeiten wie zum Beispiel die Aufgabe der Präsidentin, eines Stenografen oder der Regierungsbank näher erläutert.

Im Anschluss erlebte die Gruppe auf der Besuchertribüne des Plenums sogleich eine lebhafte Debatte zur ersten Beratung des Gesetzesentwurfs der Fraktion GRÜNE und der Fraktion der CDU zum „Gesetz zur Änderung des Landtagswahlgesetzes“.

Im Anschluss an den einstündigen Besuch des Plenums erhielten die Besucher*innen interessante Einblicke in den Arbeitsalltag der Landtagsabgeordneten. Im persönlichen Gespräch mit Sandra Boser wurde unter anderem über das aktuelle Thema „Volksbegehren Artenschutz“ diskutiert. „Man darf den Landwirten nicht den schwarzen Peter in die Schuhe schieben“, lautete eine Aussage aus der Gruppe. Beim Debattieren wurde schnell klar, dass nicht nur die Landwirte, sondern auch der Verbraucher und die Chemieindustrie zur Verantwortung gezogen werden müssen. Sandra Boser ergänzte sachlich und ruhig, dass sie einen Runden Tisch im Kinzigtal für eine Diskussion zum Thema Volksbegehren initiieren möchte. Weitere Themen in der Gesprächsrunde waren der Doppelhaushalt und E-Mobilität.

Nach dem Abgeordnetengespräch stand den Teilnehmenden noch etwas freie Zeit zur Verfügung, die gerne genutzt wurde, um Stuttgart zu besichtigen. Vor der Heimfahrt mit dem Bus, stärkten sich alle noch einmal auf Einladung von Sandra Boser in „Carls Brauhaus“ mit einem typisch schwäbischen Mittagessen.