Herausforderung Ausbildungsoffensive wird an der Polizeihochschule in Lahr gut gemeistert

(Lahr) Gemeinsam mit der Sprecherin für Polizeipolitik Petra Häffner MdL (Grüne) aus Schorndorf besuchte die Grüne Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sandra Boser am vergangenen Donnerstag die Hochschule für Polizei in Lahr. Dabei konnten sich die beiden Grünen Landtagsabgeordneten gemeinsam mit der stellvertretenden Leiterin des Institutsbereichs Ausbildung (IBA) Lahr Polizeirätin Anna-Katharina Kirsch, dem Leiter des Fachbereichs Streife und Dozenten, dem ersten Polizeihauptkommissar Heinz Siefert, Polizeihauptkommissar Dominik Kapp, Aspirant für den höheren Polizeivollzugsdienst und Polizeioberkommissar Rolf Metzger, dem Vorsitzenden des örtlichen Personalrats vor Ort ein Bild davon machen wie  der Ausbildungsbetrieb in Lahr den Alltag mit den mittlerweile über 700 Schülerinnen und Schülern meistert.

Im Rahmen der Ausbildungsoffensive der Baden-Württembergischen Landespolizei, die unter anderem aufgrund einer massiven Pensionierungswelle notwendig geworden war, muss die Schule mit teilweise begrenzten Kapazitäten zurechtkommen. Bis heute gibt es noch Auszubildende, die in Dreibettzimmern untergebracht sind und das Mittagessen erfolgt aufgrund der begrenzten Größe der Kantine in zwei Schichten. „Dennoch bin ich mit einem guten Gefühl hierher gefahren“, so die polizeipolitische Sprecherin. Geplant ist derzeit ein weiterer Wohnbau, der im Herbst rechtzeitig zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres fertig gestellt sein soll sowie die Umgestaltung der alten Fahrzeugräume zu Seminarräumen. „Wir befinden uns hier auf einem guten Weg“, so Ausbildungsleiterin Kirsch.

Einen hautnahen Einblick in die Ausbildung erhielten Petra Häffner und Sandra Boser beim Besuch eines Abwehr- und Zugrifftrainings mit einer Abschlussklasse sowie im Rahmen eines Situativen Handlungstrainings, bei dem die Schülerinnen und Schüler im ersten Ausbildungsjahr ihr polizeiliches und schauspielerisches Können unter Beweis stellen müssen. „Wir üben hier den Ernstfall im praktischen Training“, so Kirsch „wie reagiere ich bei Fällen häuslicher Gewalt zwischen Familienangehörigen oder wenn ich zu einem Verkehrsunfall hinzugerufen werde. Das sind alles beispielhafte Herausforderungen, denen die Polizistinnen und Polizisten später im Alltag ständig begegnen“, so die Ausbildungsleiterin.

Petra Häffner und Sandra Boser zeigten sich im abschließenden Austausch begeistert von dem spannenden Einblick und versprachen, auch weiterhin für die Anliegen der Hochschule in Lahr ein offenes Ohr zu haben.