Mit Lerncoaching zum Erfolg – die Gemeinschaftsschule Amorbach

Neckarsulm, 10.1.2017 – Konzentriert brüten die Schülerinnen und Schüler der Amorbachschule in Neckarsulm über ihren Aufgaben. Es ist ruhig im Klassenzimmer der 5b. An manchen Tischen stecken zwei oder drei Schüler ihre Köpfe zusammen. In den sogenannten IKA-Stunden bearbeiten die in unterschiedliche Leistungsniveaus ausdifferenzierten Klassen selbstorganisiert Arbeitsaufträge in Deutsch, Mathe und Englisch – je nach Bedürfnis in Einzel- oder Gruppenarbeit.
Die Amorbachschule ist seit September 2014 eine Gemeinschaftsschule. „Der Aufbau und die Entwicklung der Strukturen ist ein fortlaufender Prozess. Wir arbeiten auch in den auslaufenden Klassen der Werkrealschule bereits erfolgreich nach den Prinzipien der Gemeinschaftsschule. Eines unserer zentralen Prinzipien ist das kooperative Lernen, das heißt: Schüler lernen von Schülern“, betont Schulleiterin Tanja Villinger beim Vororttermin mit Sandra Boser, bildungspolitische Sprecherin, und Brigitte Lösch, Vorsitzende des Kultusausschusses.

In einem Lerntagebuch dokumentieren die Schülerinnen und Schüler ihren Lernfortschritt. „Was kann ich?“ und „Wie gut kann ich es?“ Zudem dient das Lerntagebuch als Rückmeldung für die Eltern und als Basis für das Lerncoaching. „Das Coaching ist das Herzstück unserer Schule. Das gesamte Kollegium hat eine entsprechende Schulung durchlaufen. Wir beraten und begleiten die Schülerinnen und Schüler in ihrem Lernprozess individuell und unterstützen sie darin ihre Entwicklung zu reflektieren, sich Ziele zu setzen und das Lerntempo selbst zu finden“, betont Villinger.

„Wir machen uns dafür stark, dass Gemeinschaftsschulen Verlässlichkeit, Kontinuität und die notwendigen Ressourcen für ihre wichtige pädagogische Arbeit erhalten“, betonte Boser bei dem Besuch. Und Lösch ergänzte: „Die Gemeinschaftsschulen geben eine wichtige und richtige Antwort auf die gegenwärtigen gesellschaftlichen Entwicklungen. Wir brauchen ein Miteinander der verschiedenen Schularten, kein Gegeneinander.“