„Inklusion ist eine Aufgabe, für die sich alle Bildungseinrichtungen öffnen sollten“

(Haslach) Bei einem gemeinsamen Termin der grünen Landtagsabgeordneten und Bildungspolitischen Sprecherin Sandra Boser sowie der grünen Europakandidatin Anna Deparnay-Grunenberg vergangenen Freitag, den 17. Mai 2019, informierten sich die beiden Politikerinnen über die inklusiven Angebote des Club 82. In einem Austausch mit dem 1. Vorsitzenden, Helmut Bächle, den Beirät*innen des Vereins Katja Wangler und Peter Dold sowie der Mitarbeiterin Lisa Neuß kam zur Sprache, was den Verein derzeit bewegt.

Der Club 82 – Freizeitclub mit behinderten Menschen e.V. wurde 1982 gegründet und bietet vor allem Menschen mit Lernschwierigkeiten vielfältige Dienstleistungen an. Dazu gehören eine Beratungsstelle, Reisen, Bildungsangebote, Sportgruppen, Veranstaltungen, Hilfen für Familien, Assistenzdienste zur Integration in Kindergarten, Schule und Gesellschaft, Partnervermittlung und vieles mehr.

Ein Gesprächsthema war die Umsetzung inklusiver Beschulung im ländlichen Raum, die dort aufgrund weniger Einzelfälle und weiter Wege für betroffene Familien teilweise Probleme in der alltagsnahen Umsetzung aufwirft. Sandra Boser pflichtete bei: „Es ist wichtig, dass Kinder, die inklusiv beschult werden, so nah wie möglich ein Angebot bekommen. Dies wird aber nicht immer direkt vor Ort möglich sein.“

Auch das Thema Lehrermangel an SBBZs wurde angesprochen. Sandra Boser berichtete: „Die Landesregierung hat die Problematik erkannt und bereits Maßnahmen zur Verbesserung der Personalsituation getroffen. So wurde die Weiterqualifizierung von Haupt- und Werkrealschullehrer*innen verstärkt und seit dem Wintersemester 2018/2019 ein Aufbaustudium dazu angeboten.“ Außerdem ergänzte Sandra Boser: „Wir haben derzeit viele junge Lehrerinnen und Lehrer die sich in der Elternphase befinden und daher in Teilzeit arbeiten. Es braucht daher gute Angebote, um Familie und Arbeit gut zu vereinbaren.“

Im Anschluss sprach man in der Runde noch über die Themen Vereinheitlichung von Symbolen und Fördergelder für Austauschprojekte mit anderen Gemeinden innerhalb der EU.