Land fördert die Sanierung von Brücken in mehreren Gemeinden in der Südlichen Ortenau und in Oberwolfach

(Lahr) Das Land Baden-Württemberg unterstützt die Kommunen beim Erhalt und der Sanierung von Brücken mit einer Millionensumme. Davon profitiert auch die Stadt Lahr: 108.00 Euro fließen in diesem Jahr in die Gereutertalbachbrücke in Lahr-Reichenbach.

Die grün-geführte Landesregierung investiert seit Jahren massiv in den Erhalt von Straßen und Brücken. „Wir wollen, dass unsere Brücken in einem Top-Zustand sind“, betont die Grüne Landtagsabgeordnete Sandra Boser. „Wenn wir heute zügig sanieren, vermeiden wir langfristige Sperrungen und kostspielige Ersatzbauten. So geht Nachhaltigkeit“, sagt MdL Sandra Boser. „Deshalb unterstützen wir unsere Kommunen dabei, ihre Brücken langfristig in gutem Zustand zu erhalten“, sagt Boser.

Konkret profitiert die Stadt Lahr von 317.000 Euro für die Instandsetzung der Brücke über die Bahn im Zuge der Sanierung der Rheinstraße in Lahr, die Erneuerung der Gereutertalbachbrücke in Lahr-Reichenbach und die Erneuerung des Gereutertaldurchlasses bei Haus Nr. 11a in Lahr-Reichenbach“.

Die Stadt Mahlberg profitiert von 519.000 Euro für die Instandsetzung der Schmiedewegbrücke, eine Brücke über die Gleisanlage der Deutschen Bahn bei Mahlberg sowie die Instandsetzung der Fußgängerüberführung und der Feldstraßenbrücke, zwei Brücken über die Gleisanlage der Deutschen Bahn bei Orschweier.

Des Weiteren erhielt die Gemeinde Schuttertal eine Förderung von 117.000 Euro für die Teilerneuerung der Schutterbrücke „Herrenmatt“ über die Schutter in Schuttertal-Dörlinbach und die Erneuerung der Prinschbachbrücke über den Prinschbach in Schuttertal-Dörlinbach.

Auch die Stadt Ettenheim profitiert von 243.000 Euro für die Sanierung der Brücke über den Gewerbekanal im Mühlenweg sowie die Sanierung der Brücke über den Gewerbekanal in der Friedrichstraße in Ettenheim und Oberwolfach erhielt Fördermaßnahmen in Höhe von 136.000 Euro für die Sanierung der Erdenbrücke über die Wolf in Oberwolfach Kirche.

„Insgesamt kommt so eine Förderung von 1.332.000 Euro zusammen – ein toller Betrag“, sagt Sandra Boser MdL. Die Gesamtinvestitionen in die Brückensanierung belaufen sich im Jahr 2019 auf rund 177 Millionen Euro, der Zuschuss des Landes beträgt rund 60 Millionen Euro. Damit können in Kürze 262 Anträge für Brückensanierungen von Landkreisen und Gemeinden genehmigt werden.