„Medienkompetenzen den Schülern mit auf den Weg geben“ − Gemeindebesuch von Sandra Boser MdL in Haslach

(Haslach) Am Freitag, den 05. Juli 2019, besuchte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion, Sandra Boser, die Gemeinde Haslach. Bei einem Gespräch mit Bürgermeister Philipp Saar, Hauptamtsleiter Adrian Ritter und den drei Fraktionsvorsitzenden Martin Schaeffer (Grüne), Herbert Himmelsbach (SPD) sowie Joachim Prinzbach (FW) tauschte sich die Landtagsabgeordnete über aktuelle Themen in der Gemeinde aus. Schwerpunktmäßig ging es um die Themen Doppelhaushalt, Digitalisierung, Klimaschutzkonzept und Familienpolitik.

Zu Beginn der Gesprächsrunde informierte Sandra Boser die Teilnehmenden zunächst über Neues aus dem Landtag. „Derzeit großes Thema ist der Doppelhaushalt. Dabei werden wir einen Schwerpunkt auf den Klimaschutz legen. Insgesamt wird der Haushalt aber nicht alles was wünschenswert ist abbilden können.“, berichtete Boser. In der Bildung sind aktuell die Umsetzung des Paktes für Bildung und Betreuung und des „Gute-Kita“ Gesetzes auf der Tagesordnung. Damit soll die Qualität der Kinderbetreuung weiterentwickelt werden, bspw. durch eine Ausbildungsoffensive bei der die Ausbildungsplätze erhöht und die praxisintegrierte Ausbildung „PiA“ (Praxisintegrierte Ausbildung zum Erzieher*in) unterstützt werden.

Im weiteren Gesprächsverlauf war Bürgermeister Saar das Thema Digitalisierung in wichtiges Anliegen. „Land und Kommunen stehen vor der gleichen Herausforderung“, sagte Saar. „Die Gemeinde befindet sich gerade in einem Transformationsprozess von analog zu digital. Wir sind froh über die Unterstützung vom Land. Wir wollen den Bürger*innen einen Service bieten können“, äußerte sich Saar. „Digitalisierung braucht Zeit“, betonte die Landtagsabgeordnete Sandra Boser. Boser erklärte weiter: „Man kann nicht in die Digitalisierung einsteigen, wenn die Infrastruktur nicht vorhanden ist. Zudem braucht es zusätzliches Personal für die Umsetzung, aber Informatiker sind derzeit auf dem Markt schwer zu finden. Hinzukommt, dass der Prozess der Breitbandoffensive mehr Zeit benötigt als gedacht.“

Diesbezüglich wurde auch das Thema DigitalPakt-Schule angesprochen. Bei diesem Förderprogramm werden neue Maßnahmen wie beispielsweise W-Lan, Technik und Ausstattung der Schulen gefördert. „Es ist wichtig, mit dem DigitalPakt den Schülern Medienkompetenz mit auf den Weg zu geben. Dabei gilt für uns die Technik folgt der Pädagogik.“, stellte Boser klar.

Martin Schaeffer erkundigte sich bei der Landtagsabgeordneten über das Klimaschutzkonzept. Sandra Boser erwähnte hierbei die Pestizidreduktionsstrategie, an der das Land derzeit arbeitet. „Für ein Klimaschutzkonzept sollten Mobilität, Umweltschutz und Landwirtschaft zusammengebracht werden. Nichts ist so gut, dass man es nicht besser machen kann“, sagte Boser.

Zum Thema Familienpolitik meinte Prinzbach, dass Haslach in den letzten Jahren viel in Kita und Schule investiert hat und die laufenden Kosten inzwischen ein großes Thema in der Stadt sei. „Wer Hüte hochwirft, soll auch was reinwerfen“, sagte Prinzbach und sieht hier Bund und Land in der Pflicht. Dem ergänzte Boser: „Die Schulsozialarbeiter-Stellen werden bereits zu jeweils einem Drittel von Land, Kreis und Kommune getragen. Zudem gibt es ein Sanierungsprogramm für Schulen.“