Neues Feuerwehrgerätehaus fördert Motivation für ehrenamtliches Engagement

(Schwanau) Am vergangenen Montag, besuchte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen-Landtagsfraktion, Sandra Boser, Schwanau. Bei einem Informationsgespräch mit Bürgermeister Brucker, den Ortsvorstehern und Fraktionsvorsitzenden im Rathaus informierte sich die Grünen-Landtagsabgeordnete über aktuelle Projekte der Gemeinde.

Schwerpunktmäßig ging es zum einen um den Neubau des Feuerwehrgerätehauses. Dabei stand die Frage im Mittelpunkt, wie man die Wehren bestmöglich ausstatten kann. Sandra Boser begrüßte den Einbezug der Jugend in das Konzept und sprach sich für eine Stärkung des ehrenamtlichen Engagements aus. Bürgermeister Brucker ergänzte, dass bei der Zusammenarbeit der Wehren das interkommunale Miteinander nicht nur an Festtagen beschworen, sondern auch tatsächlich gelebt werde.

Beim LED-Umstellung gab es ebenfalls erfreuliches zu berichten. So ging seit der Aufstellung von 971 Leuchten insgesamt der Energieverbrauch kontinuierlich zurück. Die LEDs würden inzwischen auf breite Zustimmung stoßen. Auch die aktuelle Lage auf dem Wohnungsmarkt wurde gestreift und die Notwendigkeit, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Es wurde deutlich, dass dafür die Weichen in Schwanau in die richtige Richtung gestellt sind, es aber weiterhin eine Herausforderung bleibt, der hohen Nachfrage zu begegnen. Sandra Boser berichtete ihrerseits von aktuellen Themen der Landespolitik, wie dem Ausbau der Digitalisierung, der Förderung von Integrationsmanagern und der Stärkung der frühkindliche Bildung und der Ganztagesangebote.

Anschließend wurden die neue Ortsmitte und der neue Bürgersaal besichtigt. Dabei zeige sich, wie viel die Gemeinde durch das Projekt „Zwei Plätze, eine Mitte“ gewonnen habe, so Boser abschließend.

→ Offenburger Tagblatt vom 3. Oktober 2018