Umweltministerium fördert Maßnahmen für Wasserwirtschaft und Altlasten von Kommunen im Wahlkreis Lahr/Kinzigtal mit 338.300 Euro

(Lahr/Wolfach) Auch 2020 wird landesweit eine Vielzahl von Maßnahmen aus dem Förderprogramm Wasserwirtschaft und Altlasten vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft gefördert. Erfreulicherweise konnten die Landesmittel diese Jahr erhöht werden und es stehen insgesamt fast 190 Mio. Euro für die Kommunen im Land bereit. Hierdurch werden – abhängig vom jeweiligen Fördersatz – Gesamtinvestitionen von weit über 300 Mio. Euro ausgelöst. Die wichtigsten Investitionen in den Umweltschutz dienen vor allem der nachhaltigen Verbesserung der Versorgungsstrukturen, dem Hochwasserschutz und der Qualität der Gewässer und des Bodens in unserer Region. Die Förderung unterstützt die Kommunen bei der Erfüllung dieser wichtigen Aufgaben.

„Es freut mich sehr, dass 338.300 Euro aus dem Fördertopf in meinen Wahlkreis fließen, der Hochwasserschutz und die Wasserversorgung im ländlichen Raum werden in Zeiten des Klimawandels immer wichtiger.“, so Sandra Boser MdL.

Die Gemeinde Schuttertal wird mit 282.400 EUR zur Anbindung des Außengebiets Kambach an die öffentliche Wasserversorgung gefördert und nach Oberwolfach fließen 48.300,- EUR zur Aufbereitung am Hochbehälter für Wasser in Rankach und für den Neubau eines Pumpwerkes. Für die Förderung kommunaler Altlasten werden Haslach i.K., Gutach und Lahr mit insgesamt 17.500 EUR bedacht.