„Wie entstehen Verschwörungstheorien und warum finden sie immer stärkeren Zulauf?“ – WebTalk mit dem Beauftragten der Landesregierung gegen Antisemitismus Dr. Michael Blume

WebTalk mit Sandra Boser MdL und dem Beauftragten der Landesregierung gegen Antisemitismus Dr. Michael Blume zum Thema: „Wie entstehen Verschwörungstheorien und warum finden sie immer stärkeren Zulauf?“ am Mittwoch 15. Juli 2020, 19.00-20.00 Uhr

In einem Vortrag wird Dr. Michael Blume darauf eingehen, wieso Verschwörungsmythen in der Corona-Zeit wieder verstärkt verbreitet werden und woher der Impuls dazu kommt. Er geht darauf ein, das Krisensituationen auch in der Geschichte immer wieder Verschwörungserzählungen besonderen Vorschub geleistet haben. Für Krisen mussten immer wieder bestimmte Personengruppen als Schuldige herhalten – darunter auch immer wieder Jüdinnen und Juden. Auch heute äußern sich Verunsicherungen gegenüber der Corona-Krise teilweise in Beschuldigungen gegenüber Jüdinnen und Juden. Dies geschieht auf Demonstrationen, in Gesprächen im Bekanntenkreis oder auch vielfach in Sozialen Medien. Herr Dr. Blume wird versuchen zu klären, welche Schritte wir als Individuen und als Gesellschaft unternehmen können, um diesen Tendenzen entgegenzuwirken.

Auf Einladung von Sandra Boser MdL wird der Beauftragte der Landesregierung gegen Antisemitismus Dr. Michael Blume im WebTalk am Mittwoch, den 15. Juli 2020 von 19.00-20.00 Uhr zum Thema informieren. Nach einem Impulsvortrag von Dr. Michael Blume können Fragen gestellt werden. Das Webinar wird moderiert von Sandra Boser MdL.

Alle Interessierten sind herzlich zur Veranstaltung eingeladen.

Die Zugangsdaten erhalten Sie unter wahlkreis@sandra-boser.de.

Herzliche Grüße!

Sandra Boser