Es geht um Vorsorge und Verantwortung

Sehr geehrte Damen und Herren,

notwendige Maßnahmen wurden beschlossen: Der Lockdown wurde auch darum verlängert, um den neuen Virusmutationen erst gar keine Chance zu geben sich Auszubreiten. Ich kann gut verstehen, wenn langsam die Puste ausgeht. Wir leben schon fast ein Jahr mit der Pandemie und Viele sind erschöpft und fürchten um ihre berufliche Zukunft oder um das Wohl ihrer Kinder. Es ist eine große Herausforderung, das Leben in der Pandemie zu stemmen. Ein weiteres Mal braucht es einen Kraftakt, um Leben zu retten, unser Gesundheitssystem zu schützen, den Virusmutationen die Stirn zu bieten und eine dritte Welle zu vermeiden. Es geht um Vorsorge und unser aller Verantwortung. Unser Verantwortungsbewusstsein und unsere Disziplin zahlen sich aus, gemeinsam konnten wir bereits viele Menschenleben retten und können es auch in Zukunft weiterhin tun.

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und -chefs der Länder haben sich daher am 19.01.2021 darauf geeinigt den Lockdown bis zum 14. Februar zu verlängern, eine Ausweitung des Homeoffice zu erreichen und die Einführung einer Pflicht für medizinische Masken im ÖPNV sowie beim Einkaufen. Ausführliche Informationen zu den Maßnahmen finden Sie unten in dieser Mail. Der Landtag wird diese Maßnahmen in einem morgigen Plenum öffentlich beraten.

Die Kleinsten leiden am stärksten darunter, nicht im Kontakt mit Gleichaltrigen zu sein. Daher streben wir in Baden-Württemberg bei Aussetzung der Präsenzpflicht weiter an, ab dem 1. Februar Kitas und Grundschulen vorsichtig und Schritt für Schritt wieder zu öffnen, wenn die Infektionslage dies zulässt.

Derweil laufen die Impfungen in den Impfzentren und mit den mobilen Impfteams. Baden-Württemberg hat sich bewusst dafür entschieden, nicht den gesamten Impfstoff auszugeben, sondern immer die notwendige zweite Impfdosis zurückzuhalten. Dieses Vorgehen zahlt sich aus, denn mit den Lieferschwierigkeiten bei den Herstellern müssen andere Länder ihre Impfungen aktuell stoppen. Die Verzögerungen der Impflieferungen durch Biontech/Pfizer, sind durch Umbauten eines Pfizer-Werkes in Puurs verursacht worden und führen auch bei uns dazu, dass derzeit wenig Impftermine zur Verfügung gestellt werden können. Wir können aber zusichern, dass jeder der bereits geimpft wurde auch seine zweite Impfung erhalten wird.

Gute Nachrichten fürs Land liefert der Monitoring-Bericht zur Energiewende in Baden-Württemberg: Die konventionelle Kraftwerksleistung in Baden-Württemberg ist rückläufig und der Anteil der erneuerbaren Energien in der Stromerzeugung ist auf 31,5 Prozent gestiegen. Auch zum Thema Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg gibt es viel Positives von der grün geführten Landesregierung zu berichten: Das milliardenschwere Investitionsprogramm „Zukunftsland Baden-Württemberg: stärker aus der Krise“ setzt konkrete Innovations- und Investitionsanreize für klimaneutrale Mobilität, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz oder den Gesundheitsstandort und setzt auf die Zukunft unseres Landes.

Das dies wichtig ist, berichtete auch von Prof. Dr. Reussner vom KIT in meinem WebTalk „Informatik für die Welt von Morgen“ vergangene Woche. Die informative und spannende Veranstaltung können Sie auf meinem YouTube-Kanal ansehen. Hier geht’s zu Link: Sandra Boser MdL – YouTube.

Ebenso der digitale Bürgerdialog aus der Reithalle in Offenburg mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann, dem Fraktionsvorsitzenden der Grünen Landtagsfraktion Andreas Schwarz, dem Lärmschutzbeauftragten des Landes Thomas Marwein und mir als Bildungspolitische Sprecherin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Fraktion GRÜNE im Landtag war eine sehr gelungene Veranstaltung. Wer nicht dabei war oder sich den Bürgerdialog nochmals anschauen möchte, hier geht’s zum Videostream:
https://www.youtube.com/watch?v=mKH3pe7ptmI&feature=youtu.be.

Spannende Online-Veranstaltungen finden auch kommende Woche wieder statt: Am Donnerstag den 28. Januar veranstalte ich den WebTalk „Die Zukunft der Landwirtschaft: Zwischen Artenvielfalt, Tierwohl und Preisdruck“ mit dem agrarpolitischen Sprecher der Fraktion GRÜNE im Landtag, Martin Hahn sowie Vertreterinnen und Vertretern aus der regionalen Landwirtschaft. Am Freitag den 29. Januar darf ich Umweltminister Franz Untersteller im WebTalk zum Thema „Klimaschutz in den Kommunen“ begrüßen, bei dem der Bürgermeister der Gemeinde Oberwolfach Matthias Bauernfeind die Aktivitäten seiner Gemeinde vorstellen wird. Sie sind herzlich dazu eingeladen. Die Zugangsdaten zu den WebTalks erhalten Sie mit Nachricht an sandra.boser.wk@gruene.landtag-bw.de. Ich freue mich sehr auf Ihre Teilnahme und den Austausch mit Ihnen. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unten in dieser Mail.

Wenden Sie sich mit Fragen immer gern an mich und bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße!

Sandra Boser MdL

Informationen zu den Maßnahmen:

Vorsorgendes Handeln ist erforderlich: Baden-Württemberg.de (baden-wuerttemberg.de)

Informationen zu den Impfungen:

https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/lieferverzoegerungen-beim-biontechpfizer-impfstoff/

Monitoring-Bericht zur Energiewende Baden-Württemberg:

https://um.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/monitoring-bericht-zur-energiewende-in-baden-wuerttemberg-2020-veroeffentlicht/

Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg:

https://www.gruene-landtag-bw.de/themen/wirtschaft-und-arbeit/landtags-gruene-praesentieren-ideen-fuer-wirtschaftsstandort-baden-wuerttemberg/?L=0

WebTalk „Die Zukunft der Landwirtschaft: Zwischen Artenvielfalt, Tierwohl und Preisdruck“ mit dem agrarpolitischen Sprecher der Fraktion GRÜNE im Landtag, Martin Hahn, Vertreterinnen und Vertretern aus der regionalen Landwirtschaft und Sandra Boser MdL am Donnerstag, 28. Januar 2021 um 19.30 Uhr

Die Wahlkreisabgeordnete Sandra Boser MdL lädt zu ihrem nächsten WebTalk ein. Unter dem Titel: „Die Zukunft der Landwirtschaft: Zwischen Artenvielfalt, Tierwohl und Preisdruck“ wird gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus der regionalen Landwirtschaft und dem agrarpolitischen Sprecher der Fraktion GRÜNE im Landtag, Martin Hahn, über die aktuellen Herausforderungen der Landwirtschaft im Spannungsfeld zwischen Umweltschutz und Marktdruck gesprochen sowie Lösungsvorschläge für die Zukunft einer ökologischen Landwirtschaft diskutiert. Hierzu sind alle interessierten Bürger*innen herzlich eingeladen. Ich würde mich freuen, auch Sie am Donnerstag den 28. Januar 2021 um 19.30 Uhr im WebTalk begrüßen zu dürfen. Die Einwahldaten können Sie unter sandra.boser.wk@gruene.landtag-bw.de anfragen.

WebTalk „Klimaschutz in den Kommunen“ mit dem Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Franz Untersteller am Freitag, den 29. Januar 2021 von 14.30 -16.00 Uhr

Die Wahlkreisabgeordnete Sandra Boser MdL lädt zu ihrem nächsten WebTalk ein. Die Klimakrise ist die größte Herausforderung unserer Zeit, daher ist gute Klimapolitik jetzt unerlässlich. Das Land hat am 14. Oktober 2020 die Novelle des Klimaschutzgesetzes verabschiedet und ein Maßnahmenpaket zum Klimaschutz geschnürt: PV-Pflicht beim Neubau von Nichtwohngebäuden und Parkplätzen, kommunale Wärmeplanung, die gesetzliche Verankerung der Senkung der CO2-Emissionen um 42% bis 2030. Wenn die Europäische Union ihre Zielmarken wie angekündigt heraufsetzt, müssen wir jetzt schon über weitergehende Klimaschutzmaßnahmen im Land nachdenken.
Auch für die Stadtwerke oder Energiegenossenschaften bietet sich eine Chance die Potentiale aus industrieller Abwärme zu nutzen und ein zukünftiges klimaneutrales Wärmenetz zu betreiben. Es ist wichtig, dass die Kommunen, das Land, der Bund und die EU an einem Strang ziehen. Wie das gelingen kann und wie wir auch von Corona lernen können, soll in dem Webinar diskutiert werden. Es soll unter anderem der Frage nachgegangen werden, wie die Kommunen beim Klimaschutz unterstützt werden können sowie über die Umsetzung von erneuerbarer Wärme und effizientere Wärmenutzung.
Auf Einladung von Sandra Boser MdL wird hierzu der Umweltminister des Landes Baden-Württemberg Franz Untersteller im WebTalk mit einem Impulsvortrag informieren. Anschließend wird der Bürgermeister der Gemeinde Oberwolfach Matthias Bauernfeind anhand seiner Gemeinde beispielhaft darstellen, wie sich unsere Kommunen an der Energiewende aktiv beteiligen. Danach können Fragen zum Thema gestellt werden. Das Webinar ist öffentlich und wird von Sandra Boser MdL moderiert.
Es sind alle interessierten Bürger*innen herzlich eingeladen an dem WebTalk zum Thema „Klimaschutz in den Kommunen“ am Freitag, den 29. Januar 2021 von 14.30 -16.00 Uhr teilzunehmen. Die Einwahldaten können unter sandra.boser.wk@gruene.landtag-bw.de angefragt werden.

 

 

Please follow and like us: