Verkehrsministerium bestätigt die Möglichkeit für einen Bahnhalt in Wolfach/Kirnbach – Sandra Boser macht sich für den Bahnhalt stark

(Wolfach) Auf Anfrage der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden und bildungspolitischen Sprecherin der Fraktion GRÜNE im Landtag, Sandra Boser, gibt es nun auch positive Rückmeldung für einen Bahnhalt in Kirnbach bei Wolfach aus dem Verkehrsministerium. „Gerade im ländlichen Raum sehe ich im Ausbau des Schienenverkehrs eine große Möglichkeit, die Mobilitätswende voranzubringen. Ein Bahnhalt in Kirnbach wäre eine gute Sache für Schüler:innen, Pendler:innen und den Tourismus vor Ort. Ich setze mich weiterhin gerne dafür ein.“ so Sandra Boser MdL.

In der Antwort des Verkehrsministeriums auf die Anfrage der grünen Landtagsabgeordneten wird erläutert, dass „bisherige Zwänge des Fahrplans, die einen Halt im Wolfacher Ortsteil Kirnbach entgegenstanden, nicht mehr bestehen.“ Desweiteren sei die bauliche Einrichtung eines Halts, vorbehaltlich einer noch zu erfolgenden genaueren Untersuchung, in zentraler Lage des Ortsteils möglich. Er würde dort liegen, wo sich zu Bundesbahnzeiten bereits einmal ein Bahnsteig befunden hat. Allerdings müsste laut dem Verkehrsministerium zuerst ein Wirtschaftlichkeitsnachweis erbracht werden: „Aufgrund von gesetzlichen Bestimmung ist eine Förderung des Landes nach dem sogenannten Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz nur möglich, wenn anhand des Fahrgastpotentials ein Wirtschaftlichkeitsnachweis für den Halt gelingt. Bei einer Potentialabschätzung wären neben den örtlichen Fahrgastpotentialen auch touristische Aspekte zu betrachten.“ so das Verkehrsministerium. Um dies auf den Weg zu bringen sollten demnächst vorbereitende Gespräche stattfinden. Dazu wird sich die Landtagsabgeordnete Sandra Boser MdL in Kürze mit Bürgermeister Thomas  Geppert abstimmen.

Die Grüne Landtagsabgeordnete äußert sich positiv zur Einrichtung eines Bahnhaltes in Kirnbach: „Ich unterstütze gerne die Kommune bei der Umsetzung des Projekts. In einem Bahnhalt in Kirnbach sehe ich eine Aufwertung für die gesamte Region.“

 

Please follow and like us: