Sandra Boser 2018/10

Liebe Interessierte,

der Herbst ist endlich bei uns angekommen. Die Landwirte der Region freuen sich; lange mussten sie auf etwas Nässe von oben warten, der trockene Spätsommer, der auf einen regenarmen Sommer folgte, verursachte noch weitere Ernteausfälle. Dies konnte ich bei meinem letzten Gemeindebesuch in Oberwolfach Ende Oktober vor Ort anschauen. Heidi und Klaus Reitsamer vom Schremppenhof klagten, genauso wie andere Landwirte aus Kinzigtal und südlicher Ortenau über einen Mangel an Regen.

Aber auch bundespolitisch ging es am vergangenen Wochenende bei uns Grünen heiß her: auf dem Bundesparteitag in Leipzig wurde das Wahlprogramm für die Europawahl am 26. Mai 2019 verabschiedet sowie die Liste für die Kandidatinnen und Kandidaten gewählt, die ein Amt auf europäischer Bühne anstreben. Aus Baden-Württemberg wurden Anna Deparnay-Grunenberg und Michael Bloss, beide aus Stuttgart, auf aussichtsreiche Plätze gewählt. Ich drücke die Daumen und freue mich auf einen spannenden Wahlkampf!

Kurz vor dem Jahreswechsel biete ich noch einmal eine Bürgersprechstunde in meinem Lahrer Büro an. Am Donnerstag, den 13. Dezember ab 18.00 Uhr haben Sie die Möglichkeit mit mir zu landespolitischen Themen ins Gespräch zu kommen. Anmeldung bitte über mein Büro unter 07821-9934877 oder per Mail unter wahlkreis@sandra-boser.de.

Ihnen nun viel Spaß beim Lesen meines Newsletters!

Ihre Sandra Boser

Neues aus dem Landtag

Fahrrad
Baden-Württemberg auf Platz 1 beim Länderindex Mobilität und Umwelt

„Wir freuen uns sehr, dass unser Engagement für Nachhaltige Mobilität bundesweit große Anerkennung findet“, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann am Mittwoch, 07.11.2018 anlässlich des ersten Platzes im Länderranking des diesjährigen „Bundesländerindex Mobilität und Umwelt“. Bei der Verkehrssicherheit und im Lärmschutz hat Baden-Württemberg im Vergleich mit allen anderen Bundesländern die Bestnoten erzielt. „Die Gutachter haben honoriert, dass Baden-Württemberg Verkehrspolitik als eine umfassende Gestaltungsaufgabe begreift und strategisch die Themen angeht“, so Hermann. Vor allem der vom Land in den vergangenen Jahren geförderte Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel, die Förderung der Elektromobilität sowie des Rad- und Fußverkehrs seien wichtige Schritte hin zu einer neuen Nachhaltigen Mobilität. „Diesen Weg wollen wir konsequent weitergehen, da nur durch eine umfassende Veränderung der Mobilität die Ziele beim Klimaschutz erreichbar sind,“ unterstrich der Minister.
Mehr erfahren
Besuch in GMS
Gemeinschaftsschulen stehen im Landesvergleich gut da

Gemeinschaftsschüler*innen können durchaus mit Realschüler*innen mithalten und gegenüber Hauptschüler*innenn stehen sie deutlich besser da. Das zeigen die Zahlen des Kultusministeriums zu den Abschlussprüfungen des vergangenen Schuljahrs, die Sandra Boser und die Grüne Landtagsfraktion in einem Antrag abgefragt hat.

"Der Weg des gemeinsamen Lernens führt zum Erfolg. Und das, obwohl viele Gemeinschaftsschulen mit schwächeren Schüler*innen starten. Die große Stärke der Gemeinschaftsschulen ist es, dass die Lehrer*innen ihre Schüler*innen individuell im Blick haben. Die Schüler können entsprechend ihrer individuellen Leistungsfähigkeiten im jeweiligen Fach auf unterschiedlichen Lernwegen arbeiten und so ihre Fähigkeiten optimal entfalten. Davon profitieren die Stärkeren ebenso wie die Schwächeren.
Mehr erfahren
181113 100 Jahre Frauenwahlrecht
Neue Webseite zu 100 Jahre Frauenwahlrecht

In den Jahren 2018 und 2019 jährt sich die Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland zum 100. Mal. Mit der neuen Website www.frauenwahlrecht-bw.de macht das Ministerium für Soziales und Integration in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung, dem Landesfrauenrat und dem Verein Frauen & Geschichte auf das bedeutende Jubiläum aufmerksam. Im Zentrum der Website stehen vielfältige biografische Informationen, historische Eckdaten, Download-Materialien und ein interaktiver Veranstaltungskalender für ganz Baden-Württemberg.
Mehr erfahren

Neues aus dem Wahlkreis

181108 Besuchergruppe Stuttgart
Diskussionen zu Diesel und Feuerwehr im Kinzigtal

Zur Fahrt in den Stuttgarter Landtag hatte die Grüne Landtagsabgeordnete Sandra Boser am 8. November eingeladen. Aufgrund ihrer großen Verdienste um den Schutz der Bevölkerung waren dieses Mal speziell die freiwilligen Feuerwehren aus dem Wahlkreis eingeladen, um den Parlamentsalltag aus nächster Nähe kennen zu lernen.

Nach einer zweistündigen Busfahrt über Lahr, Haslach und Wolfach wurden die 22 Besucherinnen und Besucher zunächst durch den Besucherdienst des Landtages in die Funktionsweisen sowie Gepflogenheiten des Stuttgarter Parlaments eingeweiht. Eine konkrete Veranschaulichung fand dann direkt im Anschluss statt. Von der Besuchertribüne aus konnten die Besucherinnen und Besucher aus der südlichen Ortenau und dem Kinzigtal eine Debatte zum Thema Diesel verfolgen. “Das hat sich gelohnt, das war eine spannende Debatte”, so ein Besucher später über die aktuelle Debatte zu Diesel und Fahrverboten.
Mehr erfahren
Besuch auf dem Schremppenhof
Gemeindebesuch in Oberwolfach auf Schremppenhof

(Oberwolfach) Am 24. Oktober besuche die Grüne Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sandra Boser aus Wolfach im Rahmen ihres alljährlichen Gemeindebesuchs in der Nachbargemeinde Oberwolfach den Schremppenhof. Gemeinsam mit Bürgermeister Matthias Bauernfeind und den Gemeinderäten Holger Mai, Martin Rebbe und Regina Sum ließ sich die Grüne Landtagsabgeordnete von den Hofbesitzern Heidi und Bernhard Reitsamer über den sich derzeit noch in der Entwicklung befindenden Hof führen.

Seit dem Jahr 2015 betreibt das Ehepaar gemeinsam mit seinen drei Kindern den Schremppenhof und hat neben der bereits bestehenden Ziegenzucht und dem Vertrieb der daraus hervorkommenden Produkte wie Käse, Fleisch und Milch noch weitere große Pläne. Heidi Reitsamer plant den Aufbau eines Hofcafés und Ferienwohnungen sollen auf dem 4 Hektar großen Hof, der von den Reitsamers im Vollerwerb bewirtschaftet wird, Ende des Jahres ebenfalls entstehen.
Mehr erfahren
181115 Hornberg Bescheidübergabe
Stadt Hornberg profitiert mit 60.000 Euro von Förderprogramm "Nachhaltige Modernisierung Ländlicher Wege"

(Hornberg) Am 8. November durften die Lahrer Landtagsabgeordneten Sandra Boser (Grüne) und Marion Gentges (CDU) der Übergabe eines Förderbescheids an die Stadt Hornberg im Rahmen der 3. Bewilligungsrunde aus dem Förderprogramm “Nachhaltige Modernisierung Ländlicher Wege” beiwohnen. Für die Verbesserung der Straßeninfrastruktur in der Stadt Hornberg nahm Bürgermeister Siegfried Scheffold einen Unterstützungsbescheid in Höhe von 60.000 Euro vom Minister für Ländlichen und Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, entgegen.
Mehr erfahren
Lahr und Südliche Ortenau sowie Kinzigtal

30. Oktober (Ortenau): 14 Millionen zusätzlich für Polizei und Rettungsdienste im Land
26. Oktober (Kippenheim): Firma Lanner Anlagenbau "Spitze auf dem Land"

Meine nächsten Termine

16. November 2018: Festakt zur Vereidigung der Polizeimeisteranwärter*innen in Lahr
16. November 2018: Vorlesetag Scheffelgymnasium in Lahr
18. November 2018: Feierlichkeiten Volkstrauertag in Seelbach
19. November 2018: Tag der Freien Schule in der Freien Evangelischen Schule Lahr
23. November 2018: Festbankett Mahlberg anlässlich 800jährigem Bestehen
26. November 2018: Gemeindebesuch Schuttertal
26. November 2018: Verkehrsfreigabe Bollenbacher Steg in Haslach
7. Dezember 2018: Gemeindebesuch Hofstetten
7. Dezember 2018: Kreismitgliederversammlung in Offenburg
13. Dezember 2018: Gemeinschaftsschule in Hausach
13. Dezember 2018: Feuerwehr Lahr
13. Dezember 2018: Bürgersprechstunde in Lahr

Weitere Termine finden Sie auf meiner Webseite.
Sandra Boser MdL
Wahlkreisbüro Lahr
Marktstraße 12
77933 Lahr
Tel. (07821) 993 48 77
Fax (07821) 993 48 78
Mail an den Wahlkreis

Ansprechpartner*innen:
Sophia Dittes und Johannes Kopkow
Mo-Fr: 9.00-17.00 Uhr
Sandra Boser MdL
Abgeordnetenbüro Stuttgart
Konrad-Adenauer-Str. 12
70173 Stuttgart
Tel. (0711) 2063 627

Fax (0711) 2063 14 627
Mail in den Landtag

Ansprechpartnerin:
Kerstin Steglich
Di-Do: 9.30-17.00 Uhr
MailPoet