Gemeinschaftsschüler stehen gut da

(Stuttgart) Gemeinschaftsschüler können durchaus mit Realschülern mithalten und gegenüber Hauptschülern stehen sie deutlich besser da. Das zeigen die Zahlen des Kultusministeriums zu den Abschlussprüfungen des vergangenen Schuljahrs. Die Grünen hatten dazu im September einen Antrag beim Kultusministerium gestellt. Hierbei stellte sich heraus, dass entgegen der häufig gegenteiligen Berichterstattung Gemeinschaftsschulen einen höheren Bildungserfolg versprechen als Real- und Hauptschulen. Dazu Sandra Boser, eine von zwei Hauptautorinnen des Antrags: Gemeinschaftsschulen ermöglichen eine höhere Durchlässigkeit und eine generell höhere Bildungsgerechtigkeit.“ → Fraktionsantrag und Stellungnahme  → Stuttgarter Nachrichten vom 5.11.2018

Weiterlesen

Heimatforscher gesucht

(Stuttgart) Heimatforscherinnen und -forscher gesucht! Die Landesregierung möchte auch im kommenden Jahr wieder besondere Leistungen in der Erforschung der lokalen Geschichte und der Traditionen in Baden-Württemberg auszeichnen. Hierzu schreibt das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst den Landespreis für Heimatforschung aus. Bewerbungen können bis 30. April 2019 erfolgen. Für den Schülerpreis endet die Bewerbungsfrist kurz vor den Pfingstferien am 31. Mai 2019. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Heimattage 2019 in Winnenden statt. „Baden-Württemberg ist ein zukunftsorientiertes und gleichzeitig ein traditionsreiches Land. Beides gehört zusammen, denn Zukunft braucht Herkunft. Aus diesem Grund möchten wir unsere ehrenamtlichen Heimatforscherinnen und -forscher im Land für ihr Engagement würdigen. Die Geschichte unseres Landes zu erforschen, macht den Begriff Heimat konkret und füllt ihn mit […]

Weiterlesen

14 Millionen Euro zusätzlich für Polizei und Rettungsdienste im Land

(Stuttgart) Die Regierungskoalition stellt für Polizei und Rettungsdienste mehr als 14 Millionen Euro zusätzlich bereit. Dies ist eines der Ergebnisse der Verhandlungen zum Nachtragshaushalt. „Auf Polizei, Notfallsanitäter oder Bergretter können wir uns im Notfall immer verlassen. Deshalb unterstützen wir unsere Rettungskräfte dort, wo das Geld am besten ankommt – bei moderner Ausrüstung und neuer Technik“, sagt Abgeordnete Sandra Boser aus dem Wahlkreis Lahr/Kinzigtal. Dafür habe sich die Grünen-Fraktion bei den Verhandlungen zum Nachtragshaushalt besonders eingesetzt. Die Wasser- und Bergrettung sowie ein Modellprojekt der Telenotärzte erhalten im kommenden Jahr ein zusätzliches Budget von 6,65 Millionen Euro. „Bergrettung ist komplizierter als Bodenrettung, die Ausrüstung deshalb kostenintensiver. Mit fast sieben Millionen Euro lösen wir einen Teil des Sanierungsstaus von 4,5 Millionen Euro und erleichtern damit die […]

Weiterlesen

Gemeindebesuch in Oberwolfach führt Sandra Boser MdL auf den Schremppenhof

(Oberwolfach) Am vergangenen Donnerstag besuche die Grüne Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sandra Boser aus Wolfach im Rahmen ihres alljährlichen Gemeindebesuchs in der Nachbargemeinde Oberwolfach den Schremppenhof. Gemeinsam mit Bürgermeister Matthias Bauernfeind und den Gemeinderäten Holger Mai, Martin Rebbe und Regina Sum ließ sich die Grüne Landtagsabgeordnete von den Hofbesitzern Heidi und Bernhard Reitsamer über den sich derzeit noch in der Entwicklung befindenden Hof führen. Seit dem Jahr 2015 betreibt das Ehepaar gemeinsam mit seinen drei Kindern den Schremppenhof und hat neben der bereits bestehenden Ziegenzucht und dem Vertrieb der daraus hervorkommenden Produkte wie Käse, Fleisch und Milch noch weitere große Pläne. Heidi Reitsamer plant den Aufbau eines Hofcafés und Ferienwohnungen sollen auf dem 4 Hektar großen Hof, der von den […]

Weiterlesen

Firma Lanner Anlagenbau in Kippenheim ist „Spitze auf dem Land“

Landtagsabgeordnete Sandra Boser (Grüne): „Die Förderentscheidung des Landes ist eine Auszeichnung für unsere innovativen Unternehmen vor Ort“ (Kippenheim) Die Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sandra Boser (Grüne) gratuliert dem Unternehmen Lanner Anlagenbau in Kippenheim zur Aufnahme in das Förderprogramm „Spitze auf dem Land“. „Die Firma steht mit der Förderzusage beispielhaft für die Innovationskraft unserer Unternehmen.“ Mit der Förderentscheidung werde die Wettbewerbsfähigkeit der Region südliche Ortenau weiter gestärkt. Die 1987 durch Klaus-Dieter Lanner gegründete Kippenheimer Firma kann mit den Geldern sowohl Anlagen zur Späneaufbereitung wie auch eine Betriebserweiterung durch den Anbau einer Fertigungshalle bewerkstelligen. Sandra Boser: „Baden-Württemberg ist bekannt für seine starken kleinen und mittelständischen Unternehmen, oft Weltmarktführer im Ländlichen Raum. Diese Entwicklung treiben wir mit der Förderlinie voran. Die Energie- und […]

Weiterlesen

Land fördert Innenentwicklung und Bürgerbeteiligung in Lahr und Friesenheim mit 87.900 Euro

(Lahr/Friesenheim) Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau gab heute Morgen bekannt, dass im Rahmen der Innenentwicklung der Kommunen insgesamt etwa 700.000 Euro ausgegeben werden. Dabei sind in der südlichen Ortenau sowohl die Gemeinde Friesenheim wie auch die Stadt Lahr bedacht worden. „Ich freue mich sehr, dass Friesenheim 49.000 Euro für ein ortsübergreifendes Gemeindeentwicklungskonzept zur inklusiven und umfassenden Bürgerbeteiligung erhält,“ so die Grüne Landtagsabgeordnete Sandra Boser aus Lahr-Wolfach. Auch die Stadt Lahr wird vom Land mit 38.900 Euro für die Neugestaltung einer Zeilenhaussiedlung und Schaffung von Wohnraum im Rahmen des städtebaulichen Wettbewerbs „Neues Quartier Lahr-West“ bedacht. „Die Stadt Lahr wächst ständig, daher ist Wohnraum dringend nötig. Das Quartier Lahr-West ist der sanierungsbedürftigste Standort in Lahr. Daher werden hier Veränderungen und […]

Weiterlesen

Plenarrede vom 11.10, TOP 2: Unterrichtsausfall

Sehr geehrte Frau Präsidentin, liebe Kolleginnen und Kollegen, das wir in diesem Schuljahr wieder nicht alle Lehrerstellen besetzen konnten, ist für uns Grüne selbstverständlich eine unbefriedigende Situation. Woher dieser Mangel kommt, darauf will ich nicht intensiv eingehen. Es ist nur erstaunlich, dass scheinbar keiner bemerkt hat, dass wir in diese Situation kommen werden. Ich bin Ministerin Bauer an der Stelle sehr dankbar, dass sie in den vergangenen Jahren immer mehr Studienplätze eingerichtet hat, als vom Kultusministerium angemeldet wurden – sonst sehe es noch schlechter aus. Ich will an der Stelle auch gerne die neue Lehrerausbildung erwähnen, die zumindest in der Sekundarstufe in der Zukunft mehr Flexibilität bietet. Und so muss man sagen, dass wir im Ländervergleich noch ganz gut dastehen. […]

Weiterlesen

Ziel: Fördermöglichkeiten des Landes mehr ausschöpfen

(Wolfach) Am gestrigen Donnerstag besuchte die Grüne Landtagsabgeordnete Sandra Boser das Rathaus ihrer Heimatgemeinde Wolfach. Mit Bürgermeister Thomas Geppert sowie Hauptamtsleiter Dirk Bregger, Rechnungsamtsleiter Peter Göpferich und Martina Hanke von der Bauverwaltung und Stadtsanierung sowie den Vorsitzenden der Gemeinderatsfraktionen von CDU, SPD und Grünen tauschte sich die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Landtagsfraktion über eine faire Ausstattung der Kommunen und aktuelle Projekte der Gemeinde aus. Dabei wurde deutlich, dass das Land Baden-Württemberg die Gemeinden in vielfältiger Weise unterstützt, sei es beim Breitbandausbau, dem Schulhausbau, der Kinderbetreuung und vielem mehr. „Letztendlich muss aber jeder Gemeinderat selbst entscheiden, welche Schwerpunkte er in seiner Kommune setzt“, so die Grüne Landtagsabgeordnete Sandra Boser. → Schwarzwälder Bote vom 8.10.2018  

Weiterlesen